Hörhilfen

Schwerhörigkeit ist ein weit verbreitetes Leiden. Wenn der Hals-Nasen-Ohrenarzt Schwerhörigkeit feststellt, verordnet er ein Hörgerät, welches vom Hörgeräteakustiker abgegeben wird.

Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Akustikern und Herstellern sind möglich – auch bei ähnlichen Geräten. Vergleichen Sie gegebenenfalls mehrere Hörgeräteakustiker und Geräte, um eine hochwertige und dennoch günstige Hörhilfe zu finden.

ein Mann mit einer Hörhilfe

Den Vertragspreis rechnet der Hörgeräteakustiker direkt mit der BKK ESSANELLE ab. Die Reparaturkosten für die Hörgeräte zu Vertragspreisen und Festbeträgen werden ebenfalls regelmäßig durch die BKK ESSANELLE übernommen. Wählen Sie ein teureres Hörsystem, tragen Sie selbst die Mehrkosten, auch für die über die Festbetragsregelung hinausgehenden Mehr- und Folgekosten für Reparaturen.

Die BKK ESSANELLE trägt die Kosten für Hörgeräte in Höhe der jeweiligen Vertragspreise oder Festbeträge. Je nach Bundesland sind Zuschüsse zwischen 740 € und 785 € für das erste Gerät und zwischen 620 € und 650 € für das zweite Hörgerät zu erwarten.

Für Versicherte, die an einer an Taubheit grenzenden Schwerhörigkeit leiden, wird der Festbetrag von der BKK ESSANELLE übernommen. Dieser beträgt für das erste Hörgerät bis zu 841,94 € und für das zweite bis zu 673,55 €. Der Festbetrag beinhaltet die Versorgung mit digitalen Hörgeräten und gilt für die beidseitige Versorgung. Eine an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit liegt dann vor, wenn eine Verstärkungsleistung von mindestens 80 Dezibel notwendig ist.

Hinweis: Es gibt viele qualitativ hochwertige Hörgeräte, die zum geltenden Festbetrag abgegeben werden können. Sprechen Sie Ihren Hörakustiker an, damit er Ihnen auch eigenanteilsfreie Hörgeräte zeigt. Je nach Vertrag ist der Akustiker verpflichtet, Ihnen zwischen einem und fünf aufzahlungsfreie Hörgeräte anzubieten.

Hörgeräte-Batterien sind keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse. Bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren werden die Kosten für Batterien jedoch übernommen.

Was geschieht nach 6 Jahren?

Hörgeräte besitzen eine Einsatzdauer von mindestens sechs Jahren. Wenn notwendig, wird von uns im Anschluss eine neue Hörgeräteversorgung übernommen. In besonderen Fällen, zum Beispiel bei einer starken Hörverschlechterung, tragen wir die Kosten einer neuen Hörhilfe auch schon vor Ablauf der sechs Jahre.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Hörgeräteversorgung? Benötigen Sie Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Hörgeräteakustiker? Dann rufen Sie unser Fachteam unter 0211 5801-12530 an.

  • Wie hilfreich fanden Sie diese Information?
  • 1 2 3 4 5

Dieser Artikel war weniger hilfreich für Sie?
Helfen Sie uns, ihn zu verbessern und schreiben kurz, was Ihnen nicht gefallen hat.
Vielen Dank.
 
(1 = Gar nicht hilfreich / 5 = Sehr hilfreich)

Jetzt wechseln

Top-Leistungen
und Service.

Kontakt


Tel.:

0800 2556655 (kostenfrei)

Fax:

0211 5801-20000

weitere Kontaktmöglichkeiten

Hauptverwaltung:

BKK ESSANELLE
Wiesenstr. 70b
40549 Düsseldorf

Geschäftsstellen in Ihrer Nähe

Postanschrift:
BKK ESSANELLE
40252 Düsseldorf
Freiumschlag

E-Mail:
info@bkk-essanelle.de
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und RSS-Feeds.